Farbbalance

 

Für Dein allgemeines Wohlbefinden!

 

Mache einmal eine Farbbalance! Du kannst dies gleich hier auf dieser Seite ausprobieren. Wie Du auf dem unteren Link sehen kannst, beinhaltet diese Balance die fünf Farben auch als fünf Elemente bekannt (Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz). Dies kommt aus dem Chinesischen. Jede einzelne Farbe ist erfüllt mit Emotionen, Gerüche, Jahreszeiten usw. Daher kann man die Farbbalance auch sehr gut als Stressabbau nehmen. Gut geeignet für Kinder, wie ich in all den Jahren schon feststellen durfte.

Trinke erst einmal ein Glas Wasser, wenn möglich Hanenburger! Dann denke intensiv an Dein Thema, Deine Aengste, oder an was immer Dich auch belastet. Wenn Du soweit bist, halte Deine Hand an die Stirn, und dies mache die ganze Balance durch! So, nun bestimmst Du mit welcher Farbe du beginnen möchtest. Dann kannst Du auf das untere Bild, die jeweilige Farbe, anklicken. Schaue Dir jede Farbe so lange an bis Du das Gefühl hast dass es reicht, dann klicke auf weiter und gelange so zur nächsten Farbe. Die Reihenfolge soll so bleiben wie sie gegeben ist. Bei jeder Farbe lasse zu was in Deine Gedanken kommt. Wenn Du wieder bei der Ausgangsfarbe bist, verlasse die Farbbilder. Du kannst jetzt beginnen!Vergiss nicht während der ganzen Balance tief und ruhig durchzuatmen, und die Hand an die Stirn zu halten.

 

 

Lasse es noch ein bisschen wirken, die Hand kannst Du jetzt runter nehmen und tief durchatmen.

 

Wie fühlst Du Dich?

 

Achte auf Deine Gedanken. Sind es immer noch dieselben wie am Anfang, wenn nein, was fühlst Du jetzt. Wenn Ja, sind sie gefühlsmässig immer noch die gleichen? Sollte sich nichts verändert haben so wäre es vielleicht ganz gut einmal tiefer zu gehen. Dafür rate ich Dir jedoch einen Therapeuten aufzusuchen. Dies hier ist keine Therapie, es ist lediglich eine Unterstützung im Alltag um mit kleineren Beschwerden klar zu kommen.

Z.B. wirkt diese Methode ganz gut bei Kindern. Nach einem gestressten Schultag oder Kindergarten. Nach einem tiefergehenden Erlebnis dass gerade passiert ist. Dabei geht man gleich vor. Man arbeiten mit den gleichen Farben und immer in der gleichen Reihenfolge. Dabei spielt es keine Rolle bei welcher Farbe Du beginnst. Lasse das Kind entscheiden. Die nächsten Farben sollen jedoch dem Schema entsprechen um das Ziel zu erlangen. Am einfachsten bei kleineren Kinder ist, wenn man am Anfang nur kurz das Thema andeutet. Dann aber ein Farbenspiel daraus macht, das heisst, das Kind entscheidet bei welcher Farbe es anfängt. Zu jeder Farbe soll es sagen was ihm einfällt, z.B. rot =Tomate, gelb=Sonne usw. und es dürfen ruhig mehrere Sachen zu jeder Farbe sein. Noch lustiger ist es wenn die Mama oder der Papa oder gleich die ganze Familie mitspielt. Nicht vergessen, HAND AN DIE STIRN, die ganze Zeit durch. Auf der Stirn befinden sich Stressabbaupunkte die durch berühren der ganzen Stirn automatisch gehalten werden, und der Stress dadurch abgebaut wird.

Die etwas grösseren Kinder, kann man beim Betrachten der jeweiligen Farbe, erzählen lassen was gerade so in den Sinn kommt. Dabei nicht unterbrechen, sondern aussprechen lassen, egal was es gerade anspricht. Dabei auch die Reihenfolge der Farben bewahren.

 

Gabriela Blumenthal

Vitg 75

7143  Morissen

 

Praxis für Kinesiologie u. Bioresonanz

dipl. Bioresonanztherapeutin

Tel: 081 931 21 12

Nat: 079 829 94 63

gabriela.blumenthal@gmail.com

Postadresse:

Gabriela Blumenthal

Muns 286 A

7143 Morissen