........WEIBER - YOGA  BEREGINIAS........

Eine wunderbare Möglichkeit für Dich zu Hause, um in Deine Mitte, in Deine innere Ruhe, in Deine Weiblichkeit, also in Deine Weibliche Urkraft zu kommen. Wie sagt man so schön "in der Ruhe liegt die Kraft".

Von der altslawischen Frauengymnastik zum Weiber- Yoga

 

Willst Du eine "Bereginja" werden, was soviel heißt wie Beschützerin? 

 

Der altslawischen Frauengymnastik, bescherte der Weißrussen Gennadi Adamovich, Doktor der Philosophie,  ein neues Leben. Genia Lackey, und nun auch ich Gabriela Blumenthal, möchte diese Art der Frauengymnastik unter dem Namen Weiber-Yoga "Bereginja" im deutschsprachigem Raum verbreiten. Warum Weib statt Frau? Ganz einfach: Weib kommt von Weiblichkeit, oder hast Du schon Mal Fraulichkeit gehört? Das Weib wurde meiner Meinung nach deformiert, statdessen wurde uns ein Titel "Frau", gleich wie "Herr" zugetan. “Weib” klingt weich, weiblich und warm. Genau diese Eigenschaften stärkt das slawische Weiber-Yoga. 

 

 

Energie des Weibes

  

Das Weiber-Yoga berücksichtigt die energetischen und physiologischen Merkmale des schönen Geschlechts und ermöglicht psycho-emotionale und körperliche Energieprozesse, die Frauen schön, gesund und glücklich machen. In erster Linie geht es um die Aktivierung des endokrinen Systems, durch das wiederholte Massieren von den Nebennieren 'Drüsen'. Die Atmung, wie in allen Praktiken, und auch der Einsatz der Beckenboden-Muskulatur spielen eine wichtige Rolle.  

  

Gleichzeitig ist das Weiber-Yoga ein magisches Werkzeug. Mit Hilfe von Zauber-Sprüchen (im modernen – Affirmationen genannt) und Visualisation von uralten sakralen Symbolen entsteht eine große Veränderung im Bewusstsein der Frau, in ihrer Wahrnehmung und in ihrer Möglichkeit den Raum um sich zu strukturieren und zu beeinflussen. Die Frau wird dadurch zu Wed’Ma: Weden=Wissen, Ma = Mater = Mutter, (wobei das russische Wort wed’ma als “Hexe” übersetzt wird). 

  

Das Weiber-Yoga besteht aus 27 Postavas (Übungen), die in 3 mal 9 Energien, die für verschiedene Bereiche des Lebens zuständig sind, aufgeteilt. Diese Postavas (Übungen) sind mit sakralen Symbolen, die beim Sticken verwendet wurden, verknüpft. Die 27 Energien sind in drei Welten aufgeteilt, die der slawischen Weltanschauung entsprechen:  Prav’ (obere Welt) – die Welt der wahren Wirklichkeit, der Spiritualität, des Geistes, der Weisheit, Kreativität, Schönheit und Intuition; Jav’ (mittlere Welt) – Diesseits, unsere manifestierte materielle Welt; und Nav’ (untere Welt) – Jenseits, die Welt wo die Seelen unserer Ahnen verweilen, die Welt der elementaren Geister und Tiere. 


Postava der oberen Welt (Prav)

Postava der mittleren Welt (Jav)

Postava der unteren Welt (Nav)


 

 

 Die 27 Energien entsprechen auch den 27 Zeichen des slawischen Rod-Horoskop. Nach der slawischen Weltanschauung entspricht jedem Menschen, nach seinem Geburtsadatum, eine Hauptenergie die Bereginja oder Hüterin genannt wird. Die Kenntnis Deiner Hauptenergie hilft Dir, Dein Lebenszweck, Deine Stärken und Deine Herausforderungen im Leben besser zu verstehen und Deine karmischen Aufgaben schneller zu lösen und Lektionen leichter zu verinnerlichen. Mit der individuellen Reihe von 7 Übungen, die auf die 7 Chakras abgestimmt sind,  verstärkst Du das Potenzial zur Entfaltung.

Ausser den Übungen, gilt dies auch für den Mann.  

  

   Hier kannst Du Deine Hauptenergie berechnen lassenDu bekommst Kostenlos einen Beschrieb Deiner Hauptenergie, in welcher Du Dich inkarniert hast.

 

Mit Deiner Hauptenergie, kannst Du Deine individuelle Reihe erwerben:

 

Hier kannst Du Deine Reihe mit den 7 Postavas bestellen nachdem Du Deine Hauptenergie berechnen lassen hast.

 

 

Die Kraft von Bereginja (Beschützerin): 

  

 Wie beschützt nun die Bereginja ihren Mann und ihre Familie? In dem sie ein energetisches Schutzfeld, einen energetischen Raum für sich, ihren Mann und ihre Familie aufbaut. Genau das lernt man, wenn man das slawische Weiber-Yoga praktiziert. Man, oder besser gesagt Weib, lernt mit den Energien unserer Welt harmonisch umzugehen, sie zu zentrieren, aufzuladen und in die richtigen Kanäle zu leiten. Die "Kraft von Bereginja" zielt darauf ab, die äußere Attraktivität zu erhöhen, die Gesundheit der Frauen zu stärken und die Fähigkeit zu entwickeln, Schmied des eigenen Schicksals zu sein. Das slawische Weiber-Yoga macht aus einer gewöhnlichen Frau eine geheimnisvolle und attraktive Charovnitsa (Zauberin) – nämlich das, was ein Weib ursprünglich sein sollte – eine Göttin. Wer profitiert davon? Alle: die Frau selbst, ihr Mann, die Kinder, die Großeltern und somit die ganze Familie… und als Folge die ganze Gesellschaft! 

 

PS: Die Postavas kann man auch gut tanzen, wie Du weiter unten sehen kannst.

 

 

   Du bekommst Kostenlos einen Beschrieb Deiner Hauptenergie, in welcher Du Dich inkarniert hast.

 

Mit Deiner Hauptenergie, kannst Du Deine individuelle Reihe bestellen:

 

Die Postavas kann man auch mit einem sakralen Tanz verbinden. Unten aufgeführt, die Reihe 2-O, meine Hauptenergie.